Der Pott kocht – Photoauszeit-Workshop

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 21/06/2019 - 23/06/2019
6:30 pm - 2:00 pm

Veranstaltungsort
Essen - AWO-Fanprojekt RWE

Kategorien


Wie bereits angekündigt werden wir vom 21. bis 23. Juni einen Photoauszeit-Workshop zum Thema Industriekultur durchführen. Dazu begeben wir uns mitten in den inzwischen kohlelosen Pott, um diese Region mit ihren Eigenarten und Traditionen zwischen Kohle, Stahl und Fußball zu entdecken.

Der geplante Ablauf:

21. Juni – Start mit Begegnung,
Infos und (Fach)gesprächen

Ab 18.30 Uhr „meet & greet” mit Currywurst.
Wir treffen uns in den Räumen des AWO-Fanprojektes von Rot-Weiß-Essen, natürlich in der Ruhrgebietsgroßstadt Essen.

Unser Fotofreund Roland Sauskat, der das Projekt hauptberuflich begleitet, hat diesen Workshop mit uns vorbereitet und stellt die Räumlichkeiten ebenso zur Verfügung wie einen Kleinbus, damit wir vor Ort gemeinsam mobil sein können. Besten Dank dafür.

Nach einer inhaltlichen Einführung zur Kulturgeschichte des Ruhrgebiets stehen die Coaches für alle Fragen rund ums Fotografieren zur Verfügung.

22. Juni
Am Samstagvormittag starten wir um 9 Uhr mit einem Vortragsimpuls zu den Grundlagen der Fotografie. Danach haben wir geplant, die ehemalige Zeche Nordstern und das anschließende Gelände der Bundesgartenschau von 1997 zu besuchen, um dort den Wandel von der Industriekultur zur Industrienatur vor die Linse zu nehmen. Wir werden zur Aussichtsplattform unter dem Herkules hochfahren, von wo aus man bei gutem Wetter einen wunderbaren Blick über das Revier hat.

Nordstern

Zollverein

Ergänzt wird dieser Blick hinter die Kulissen der Kohle durch den anschließenden Besuch der ebenfalls in Essen liegenden Zeche Zollverein.

Bildbesprechung

Nachmittags werden wir dann in den Räumen des Fanprojektes die Bilder intensiv besprechen. Unsere Bildbesprechungen haben sich bei allen Workshops als wichtigstes Instrument herausgestellt, damit unsere Bilder immer besser werden können. Mit einer kritisch-konstruktiven Herangehensweise diskutieren wir Bildidee, Bildaufbau und die technische Umsetzung der Bilder.

Essen bei Willi

Zum Abendessen besuchen wir die Gaststätte eines ehemaligen Fußballstars, der weit über die Grenzen von Essen hinaus Bekanntheit erlangt hat.

Nicht zuletzt durch diese Geschichte. Als ein Bundesliga-Schiedsrichter zu dem niederländischen Fußballer sagt: „Ich verwarne Ihnen“ und ihm die gelbe Karte zeigt, antwortete dieser mit „ich danke Sie“ und flog vom Platz. Das war kein Geringerer als Willi „Ente“ Lippens.

Langzeitbelichtung und HDR im LAPADU

Vor dem Einbruch der Dunkelheit machen wir uns dann auf nach Duisburg. Hier besuchen wir das ehemalige Stahlwerk im Landschaftspark Nord. Dort nutzen wir das Restlicht für spannende Aufnahmen und begeben uns dann an die Nachtfotografie dieser beleuchteten Kulisse.

20151211_8017_18_19_20_21_tonemapped
Landschaftspark Nord, Duisburg, HDR-Foto

23. Juni

Am Sonntag-Vormittag besprechen wir um 9 Uhr in die tollen Ergebnisse Eurer abendlichen Fotografie, ehe wir bei einer Führung durch das Stadion von Rot-Weiß-Essen noch moderne Fußballarchitektur ins Bild nehmen können. Der Fußball im Ruhrgebiet ist übrigens ebenfalls ein ganz starkes Stück der Industriekultur. Die Nachbesprechung dieser Bilder erfolgt dann später online.

Gegen 14 Uhr werden wir dann ein Abschlussgespräch machen, bei dem wir die offenen Fragen sammeln und den Workshop beenden.

Das Ziel

Einübung und Verfestigung unterschiedlicher Fototechniken, Tipps und Tricks bei der Bedienung der Kamera, Natur- und Architekturfotografie, Langzeitbelichtung u.v.m..

Unsere Philosophie

Bei Photoauszeit-Workshops unterscheiden wir nicht nach erfahrenen Teilnehmern und Fotoanfängern. Wir freuen uns, wenn wir eine gut gemischte Gruppe haben, in der alle voneinander lernen können.

Mit unseren Photoauszeiten sprechen wir alle an, die Spaß am Fotografieren haben oder ihn entdecken wollen. Aber eben nicht nur das. Wir verstehen Auszeit im besten Sinne des Wortes als eine Möglichkeit dem Alltag zu entfliehen, in Gemeinschaft mit anderen Stress abzubauen und sich so neu motiviert wieder den Herausforderungen in Familie oder Beruf zu stellen. Wir sprechen alle die an, die auf der Suche nach besonderen Bildern und außergewöhnlichen Motivideen sind. Dabei kommt es überhaupt nicht darauf an, ob man erst ganz kurz mit der Kamera als dem dritten Auge unterwegs ist, oder schon viele Jahre.

Unsere Photoauszeiten sind keine Erklärkurse für die Technik der Kameras. Auch bei diesen Fragen helfen wir gerne, aber sie stehen bei uns nicht im Mittelpunkt. Unsere Teilnehmer begeistert vor allem auch, dass wir die Photoauszeit als Themenworkshops anbieten. Wir machen mit Inhalten über das Fotografieren hinaus vertraut, bieten aber auch die Möglichkeit einmal neue Techniken bei der Bildgestaltung einzusetzen.

Kosten

Workshopteilnahme für die Mitglieder der Fotogruppe Erlebnis Fotografie – einfach bessere Bilder: 149 Euro (Fahrtkosten, Übernachtung, Verpflegung und ggfls. Eintritte tragen die Teilnehmer selbst). Für Nichtmitglieder der Gruppe belaufen sich die Workshopkosten auf 180,00 Euro.

Die Veranstaltung findet statt, wenn die Mindeststeilnehmerzahl von 8 Teilnehmern erreicht ist.

Abweichungen von dem aufgeführten Programm behalten sich die Organisatoren vor.

Interesse und Anmeldung

Ihr habt Interesse an einer Teilnahme? Dann teilt uns das bitte in der Kommentarspalte zu diesem Beitrag mit. Wir schicken Euch dann eine PN mit Infornmationen für die konkrete Anmeldung zu. Iht habt noch Fragen? Gerne und sofort öffentlich als Kommentar oder gerne auch als PN an Photoauszeit.

Hoteltipps

1. Das Tagungs- und Gästehaus Schacht 3 im Arbeiterbildungszentum e.V. liegt mitten im Herzen des Ruhrgebiets- in Gelsenkirchen, der Stadt der tausend Feuer.
https://www.unterkunft-gelsenkirchen.de/
2. Das ibis budget Essen Nord befindet sich 12 Minuten von der City und etwa 5,5 km von der Autobahn A42 entfernt.
https://www.accorhotels.com/de/hotel-2650-ibis-budget-essen-nord/index.shtml
3. Oder ganz besonders cool: Wir schlafen in der umgestalteten und modernisierten ehemaligen Waschkaue der Zeche Fritz dort, wo von ihrer Eröffnung 1859 bis zu ihrer Schliessung über 4.000 Kumpel den Tag begannen und beschlossen. Machen wir uns einen Eindruck vom Leben der Männer, die das Revier prägten.
https://www.goalfever.de/guesthouse?fbclid=IwAR1SM4vP0r329HcPqaQQKXYh0rL5i3WNIgx07562t6evDEsf2clI7H7dZXk

Bookings

Ticket-Typ Preis Plätze
Ticket Photoauszeit Industriekultur (Ohne Gruppenbonus als Gruppenmitglied "Erlebnis Fotografie - einfach bessere Bilder")
Photoauszeit-Workshop zum Thema Industriekultur wie in der Veranstaltungsausschreibung. Wir stellen verschiedene fotografische Herangehensweisen und Ausdrucksformen vor. Bei uns gehen erfahrene Hobbyfotografen und Anfänger mit der Kamera gemeinsam auf die Pirsch. (Inhalte und Umfang der Leistungen ergeben sich aus der Veranstaltungsausschreibung).
€180,00
Ermäßigtes Ticket Photoauszeit Industriekultur (Mit Gruppenbonus als Gruppenmitglied "Erlebnis Fotografie - einfach bessere Bilder")
Photoauszeit-Workshop zum Thema Industriekultur wie in der Veranstaltungsausschreibung. Wir stellen verschiedene fotografische Herangehensweisen und Ausdrucksformen vor. Bei uns gehen erfahrene Hobbyfotografen und Anfänger mit der Kamera gemeinsam auf die Pirsch. (Inhalte und Umfang der Leistungen ergeben sich aus der Veranstaltungsausschreibung).
€149,00


Bitte folgen und liken Sie uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.