„Schießt du deine Fotos roh, bist beim Bearbeiten du froh!“ Nehmt Eure Bilder im RAW-Format auf. Das RAW-Format ist so etwas wie ein digitales Negativ. In diesem Format werden die Daten nach der Digitalisierung weitgehend unbearbeitet auf das Speichermedium übertragen. Optimal ist die gleichzeitige Speicherung in den Formaten RAW + JPG-Format. Als jpg ist das Bild sofort verfügbar aber die RAW-Variante bietet die Möglichkeit umfassender Bearbeitung. Mehr darüber erfahrt Ihr bei unseren Photoauszeit Workshops.