Wie fotografiere ich Kugeln im Lichterglanz

Wie kann ich meine Weihnachtskarten selbst gestalten, oder schöne Titelbilder für den Advent erzeugen? Eure Coaches haben keine Mühen gescheut, um mal etwas auszuprobieren. Für das Setting haben wir einen Spiegel und eine Herdabdeckung (schwarz) als Hintergrund aufgebaut. Dazu haben wir dann kleine Lichterketten drapiert und zwei Fotokugeln auf kleinen Dichtungsringen (damit sie nicht wegrollen) auf dem Spiegel platziert. Je nach Eurem Geschmack wählt ihr den passenden Schärfepunkt. Dann steht Eurem Adventsbild fast nicht mehr im Weg.

Bild 1

Beim Bild 1 haben wir zusätzlich zwei helle Knicklichter auf den Spiegel gelegt und dazu Lichteffekte mit einer roten Taschenlampe erzeugt. Selbstverständlich benötigt Ihr ein Stativ und einen dunklen Raum, damit keine Streueffekte entstehen. Die Bildeinstellungen bei diesem Foto waren wie folgt: ISO 50, 8 Sekunden, Blende 8, Brennweite 90 mm.

Bild 2

Bild 2 ist im gleichen Setting entstanden, allerdings ohne Taschenlampeneinsatz und ohne Knicklichter. Die Einstellungen sind bis auf die Brennweite (105) identisch zum vorherigen Bild.

Nachbearbeitung

Die Nachbearbeitung der Bilder erfolgte mit Lightroom und jeweils mit einem speziellen Filter. Die Schneeflocken wurden mit einem besonderen Pinsel in Photoshop eingefügt.

Ihr habt Fragen? Gerne bei Mail an wu@photoauszeit.de.

Bild des Tages 08.03.2018

Wir schauen dann mal in die Glaskugel und entdecken darin den Frühling. Kennt Ihr eigentlich schon unsere Photoauszeit-Community​? Da geht es um Ideen, Spaß und eure Bilder, alles, rund ums Fotografieren.