Gruppenaufgabe High Key

Die aktuelle Gruppenaufgabe in unserer Facebook-Community

Erlebnis Fotografie – einfach bessere Bilder

ist ein Gestaltungsthema. Es geht um HIGH KEY-Fotografie.

Was ist „High Key“?

High Key ist ein technisch-gestalterischer Stil in der modernen Fotografie. Helle Farbtöne, weiches Licht und niedrige Kontraste herrschen bei dieser Bildsprache vor. 
Durch den einzigartigen hellen Look mit wenigen, aber gezielten Kontrasten entstehen ganz besondere Fotos.

Der Begriff stammt übrigens aus dem Filmgeschäft. Hier wurden die alten Hollywood-Helden früher mit einem speziellen Strahler in Szene gesetzt, der sie mit einem hellen Schein, nahezu einem Heiligenschein versah. Im Gegensatz dazu strahlte man die „bösen“ Anti-Helden von unten an und ließ sie eher im Dunklen (low key) stehen.

In der High Key-Fotografie wird zumeist ein helles Motiv vor einem ebenfalls hellen Hintergrund fotografiert. Es gibt nur wenige dunklere Grau-/Farbabstufungen und einen geringen Schwarz-Kontrast im Bild.

Diese Bildsprache macht auch heute noch Motive zu strahlenden Helden. High Key-Bilder werden mit einer positiven und leichten Wahrnehmung gleichgesetzt.

High Key-Fotos entstehen durch intensive Lichtaufnahme auf den Sensor. Allerdings sollte das Hauptmotiv nie überbelichtet sein. Die Motivdetails müssen weiter klar zu erkennen sein. Wichtig ist, möglicherweise durch Reihenaufnahmen sich an eine passende Belichtung heranzutasten. Details weiterhin sollen klar zu sehen sein. Man sollte auch High Key Fotos nicht zu hoch belichten und vermeiden, dass Stellen ohne jede Bildinformation (ausgebrannte Löcher) entstehen.

Bitte folgen und liken Sie uns.
error